B196 Führerschein

Willkommen in diesem Informationsportal. Hier erfährst du alles, was du für deinen perfekten Start in die Motorradwelt benötigst. Seit Anfang des Jahres (2020) ist es Autofahrern gestattet, Leichtkrafträder bis 125 cm³ und 15 PS zu fahren. Welche Voraussetzungen und Einschränkungen zu beachten sind, erfährst du in diesem Beitrag.

B196 Führerschein. Dein A1 Führerschein für Autofahrer.

Was ist der B196 Führerschein?

Mit dem Kürzel B196 erhältst du einen Zusatz in deinem B-Führerschein, er erlaubt es dir Leichtkrafträder bis 125 cm³ und 15 PS zufahren. Der Zusatz im Führerschein ist also mit dem A1 Führerschein gleichzusetzen.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Damit du in den Genuss dieser neuen Regelung kommst, musst du mindestens 25 Jahre alt sein und deinen B-Führerschein (PKW) mindestens 5 Jahre besitzen.

Warum gibt es Voraussetzungen?

Im Gegensatz zum A1-Führerschein, den du bereits mit 16 Jahren erwerben kannst, ist es beim B196-Zusatz anders geregelt. Das bedeutet, sobald du die Bedingungen erfüllst, kannst du kostengünstig und ohne praktische Prüfung von dieser Regelung profitieren.

Wo kann ich den B196 Führerschein erwerben?

Erfüllst du die Voraussetzungen, kannst du dich in einer Fahrschule deiner Wahl anmelden und die Theorie sowie ein Fahrtraining absolvieren.

Was kostet der B196 Führerschein?

Die kosten, variieren stark von Bundesland zu Bundesland und unterscheiden sich zudem von Fahrschule zu Fahrschule. Informiere dich am besten vorab bei deiner Fahrschule. Durchschnittlich solltest du für den Theorie-Unterricht insgesamt zwischen 40€ und 60€ einplanen. Für die praktischen Fahrstunden 80€ – 95€ je Stunde.

Dauer in min.AnzahlKosten
Theorie-Unterricht90410 – 15 €
Praktisches Fahren90580 – 95 €
Gesamt:440 – 535 €

Weitere kosten, entstehen dir in der Fahrschule nicht. Außer dein Fahrlehrer hat das Gefühl, das du nach 5 Fahrstunden (zu je 90 min) noch nicht bereit bist. Prüfungsgebühren gibt es keine, da keine Prüfung stattfindet, weder theoretisch noch praktisch.

Welche Einschränkung gibt es mit dem Zusatz B196?

Anders als der A1 Führerschein gibt es beim B196 Führerschein eine aber signifikante Einschränkung. Du darfst mit dem B196 Führerschein nur innerhalb Deutschlands fahren. In anderen EU-Ländern ist dieser nicht anerkannt.

Was benötigst du sonst noch zum Fahren eines Leichtkraftrads?

Ein Helm ist Vorschrift. Preise beginnen bei 50€ und nach oben gibt es keine Grenze. Eine Auswahl an Helmen findest du hier.

Auch wenn per Gesetz nur ein Helm Vorschrift ist, solltest du aber auf Schutzkleidung nicht verzichten. Diese ist bei einem Sturz dein einziger Schutz. Eine komplette Schutzausrüstung samt Helm bekommst du schon für knappe 400€, du kannst dir meine Zusammenstellung, die auch ich für den Einstieg gewählt habe, hier anschauen.

Welches Leichtkraftrad eignet sich für den Einstieg?

Es kommt hier natürlich auf deine persönlichen vorlieben an. Möchtest du eher in die Touring oder Supersportler richtung?

Eine kleine Hilfe bei der Wahl deines Leichtkraftrads könnte ein Blick in die aktuellen Zulassungsstatistik von 2019 sein. Hier hat sich klar 1 Modell abgesetzt.

PlatzModellNeuzulassungen (2019)
1KTM Duke 1253276
2Yamaha MT-1251517
3Honda CB 125 R1474
4Betamotor RR Enduro 125 LC1467
5Aprilia SX 1251278
6Yamaha YZF-R 1251139
7Kawasaki Z 1251104
8Honda Monkey 125896
9Suzuki GSX-S 125710
10Mondial (sonstige Modelle)571
11Kawasaki Ninja 125526
12KTM RC 125526
13Aprilia RS 125484
14Honda CBF 125 F424
15Sky Team (sonstoge Modelle)402
16Honda MSX 125391
17KSR Moto Malaguti XTM 125384
18Suzuki GSX-R 125369
19Honda Super Cub C125A351
20Aprilia RX 125324
Quelle: https://www.motorradonline.de

Ich habe mich für die KTM-Duke 125 entschieden. Die Serienausstattung sowie Fahrqualität hat mich wie viele andere auch, einfach überzeugt. Einen ausführlichen Bericht zur Duke findest du hier.

Versicherung für Leichtkrafträder

Falls du noch eine Versicherung für dein Motorrad suchst, kannst du in diesem Beitrag Preise vergleichen. Zum Versicherungsrechner.